0561-56754

Osteopathie / Osteopathische Techniken

Hilfe durch sensible Hände

Was brauchen Menschen, die osteopathische Techniken anwenden? Feinfühlige Hände!  Denn allein damit erspüren und behandeln sie Funktionsstörungen. Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapie. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die These dabei: Probleme in einem Bereich wirken sich auch auf andere Regionen aus. „Ein blockierter Wirbel könnte demnach zum Beispiel auf Herzprobleme oder Störungen der Leber hinweisen“, sagt Physiotherapeut Matthias Nattler. Geeignet sind osteopathische Techniken prinzipiell für Menschen jeden Alters. Sie kommen nicht nur bei Funktionsstörungen zum Einsatz, sondern zum Beispiel auch bei chronischen Schmerzen, nach Unfällen, bei Migräne oder auch Schlafstörungen.

Innerhalb der osteopathischen Körperarbeit  werden verschiedene Teilgebiete unterschieden.

Cranio-Sacral-Therapie

Reine Kopfsache

Stress entsteht im Kopf, das gilt nach dem Verständnis der Cranio-Sacral-Therapie (CST) im doppelten Sinne. Denn der Stress drückt sich häufig in Schmerzen etwa des Kiefers, der Halswirbelsäule und der Nackenmuskulatur aus. Und vom Kopf aus lassen sich diese Beschwerden demnach auch lindern. Die TherapeutInnen versuchen über sanfte, wohltuende Berührungen vor allem am Schädel (lat.= cranium), Spannungen auszugleichen. Dies soll unter anderem die Selbstheilungskräfte aktivieren, Verspannungen lösen und Schmerzen lindern. Die Therapie wird beispielsweise gegen Stress, bei Allergien, Gelenkbeschwerden, Kopfschmerzen und Ohrgeräuschen sowie bei so genannten Schrei- und Spuckkindern eingesetzt. Die CST ist ein Teilgebiet der Osteopathie.

Parietal

Bewegungsstörungen auf der Spur

Die parietale Osteopathie bezieht sich auf Störungen des Bewegungsapparates. In diesem Zusammenhang werden Gelenke, Knochen, Muskeln, Bänder und Faszien untersucht und behandelt.

Viszeral

Das Innere des Menschen

Im Rahmen osteopathischer Behandlungen ist die viszerale Osteopathie ein Teilbereich, bei dem  die inneren Organe ebenso im Mittelpunkt stehen wie die entsprechenden Blutgefäße, Lymphbahnen und das Bindegewebe.


Kontakt

Bei Fragen, Terminabsprachen und Wünschen können Sie uns gerne kontaktieren.

Telefon:
Mobil:
Fax:
E-Mail:
0561 - 56754
0177 - 3476605
0561 - 5799282
nattler@web.de

Anfahrt

2017 © Therapiezentrum Nattler